Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

Staigerstr. 7
70499 Stuttgart
Germany

+49 172 6937722

Gitarrenunterricht und Ukulele-Unterricht in Stuttgart | Kurse, Workshops und Events für Anfänger und Fortgeschrittene | Lernen Sie Gitarre, Bass oder Ukulele!

Western-Gitarrensaiten: beschichtet oder nicht?

Gitarren-Blog

Gitarren-Blog: Testberichte zu Gitarren-Equipment, Interviews, Storys, Tipps u.v.m.

Western-Gitarrensaiten: beschichtet oder nicht?

Mihai Curteanu

Warum eigentlich nicht? Beschichtete Saiten sind zwar deutlich teurer als die normalen, aber versprechen eine um ein Vielfaches längere Spielzeit, das müsste sich doch lohnen... Was sind also überhaupt die Nachteile von „coated strings“, und wie glaubhaft ist ihr Versprechen?

Früher hatte sich unter Gitarristen die Meinung herumgesprochen, beschichtete Saiten klängen eher „dumpf“ und gerade die Beschichtung mache den Ton kaputt. Das sind typische Gitarristengerüchte, die nicht immer der Wahrheit entsprechen, aber etwas war tatsächlich dran, denn die Beschichtungstechnologie lieferte nicht von Anfang an die besten Ergebnisse. In den letzten Jahren kann man allerdings fast nicht mehr von Klangunterschieden zwischen coated und non-coated Gitarrensaiten sprechen. Die meisten Hersteller haben das Produktionsverfahren soweit vorangebracht, dass man die Beschichtung gar nicht mehr sieht, kaum noch hört und oft überhaupt nicht mehr spürt.

Soweit, so gut: beschichtete Saiten halten i.d.R. schon länger als normale Saiten, aber die versprochene drei bis fünf Mal längere Lebensdauer konnte ich bisher bei keinem Satz feststellen. Außerdem löst sich bei hartem Anschlag unter Umständen die dünne Kunststoffschicht von den Saiten ab, und dann sind die Saiten genauso anfällig wie normale Sätze. Und als wäre das nicht problematisch genug, sind einige solche Produkte mittlerweile „besser” geworden, indem ihre Beschichtung noch dünner aufgetragen wird. So klingen und fühlen sie sich zwar sehr natürlich an, sind aber oft auch nicht wirklich langlebiger als unbeschichtete Saiten.

Dennoch kann man beschichtete Saiten allein wegen ihres Spielgefühls bevorzugen. Die Elixir Nanoweb gehören zu den langlebigsten und populärsten Akustikgitarrensaiten überhaupt. Sie fühlen sich sehr geschmeidig an, aber auch ungewohnt rutschig: man liebt sie oder man hasst sie eben. Dagegen sind z.B. D’Addario EXP beim Spielen von normalen Saiten kaum zu unterscheiden – sie sind geschmeidig, aber auch griffig genug. Ihre Haltbarkeit könnte allerdings zum Minuspunkt werden, denn ich habe unbeschichtete Saiten getestet, die länger frisch klingen als die EXP. Das ist natürlich von der jeweiligen Spielweise und „Hautchemie“ abhängig. Auch können die D’Addarios sowie andere beschichtete Western-Gitarrensaiten beim Fingerpicking quietschende Geräusche verursachen. Hier muss also jeder seine Erfahrung machen.