Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

Staigerstr. 7
70499 Stuttgart
Germany

+49 172 6937722

Gitarrenunterricht und Ukulele-Unterricht in Stuttgart | Kurse, Workshops und Events für Anfänger und Fortgeschrittene | Lernen Sie Gitarre, Bass oder Ukulele!

Dunlop Trigger Capo Acoustic

Gitarren-Blog

Gitarren-Blog: Testberichte zu Gitarren-Equipment, Interviews, Storys, Tipps u.v.m.

Dunlop Trigger Capo Acoustic

Mihai Curteanu

Jim Dunlop stellt hervorragende Gitarren-Produkte her, keine Frage: Plektren, Saiten, Effektgeräte, Pflegemittel, Zubehör u.v.m. Doch nicht alles, was diese Firma berührt, wird zu Gold. Der Dunlop Trigger Capo konnte mich z.B. nicht wirklich überzeugen.

Nicht, dass der Trigger Capo schlecht sei. Er macht seinen Job, und das auch zuverlässig, aber im Kontext des heutigen Gitarrenmarktes bringt er keinen entscheidenden Vorteil mit sich. Die absichtlich sehr stramm gehaltene Feder klemmt den Capo zwar fest und schepperfrei auf die Saiten, doch gleichzeitig ist der Verstimmungseffekt recht deutlich. Andere Capos wie G7th oder Shubb arbeiten mit hörbar geringerer Verstimmung.

Das Handling soll die Ehre des Trigger Capo retten, denn Dunlop vermarktet ihn als den „schnellsten, am einfachsten zu bedienenden” Capo auf dem Markt. Auch das kann ich nicht bestätigen, und schon wieder ist die m.E. übertrieben starke Feder das Problem. Ja, der Trigger Capo lässt sich sehr gut nur mit einer Hand bedienen, aber das Aufklemmen erfordert einen spürbaren Kraftaufwand. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Angelegenheit manche junge Gitarristen oder Gitarristinnen leicht überfordern könnte. Kinderleicht lässt sich der Dunlop Trigger Capo also definitiv nicht handhaben.

So weit, so… schlecht. In diesem kleinen Test gibt es einfach nicht viel Positives zu berichten. Wer einen Feder-basierten Kapodaster sucht, der sich mit einer Hand leicht bedienen lässt, sollte sich lieber den Kyser Quick Change anschauen. Gitarristen, die auf eine möglichst geringe Verstimmung beim Capo-Einsatz Wert legen, werden – wie bereits erwähnt – mit anderen Marken ebenfalls besser bedient. Der Dunlop Trigger Capo ist zwar solide und arbeitet schepperfrei, aber wer ihn nutzt, sollte möglichst bei jedem Einsatz nachstimmen. Und eine starke Hand mitbringen.