Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

Staigerstr. 7
70499 Stuttgart
Germany

+49 172 6937722

Gitarrenunterricht und Ukulele-Unterricht in Stuttgart | Kurse, Workshops und Events für Anfänger und Fortgeschrittene | Lernen Sie Gitarre, Bass oder Ukulele!

Darco Electric Guitar Strings

Gitarren-Blog

Gitarren-Blog: Testberichte zu Gitarren-Equipment, Interviews, Storys, Tipps u.v.m.

Darco Electric Guitar Strings

Mihai Curteanu

Wenn es um Gitarrensaiten geht, haben die Amerikaner einen guten Spruch: „Buy them cheap and change them often”. Aber was nutzt mir ein billiger Saitensatz, der nicht gut klingt oder mit dem ich mich nicht wohl fühle? Oder gibt es tatsächlich so etwas wie eine „Gut & Günstig“-Marke für Gitarrensaiten?

Lange Zeit habe ich diese Frage für mich mit Nein beantwortet. Da zur Zeit mein Saitenverbrauch durch die ganzen Testberichte ein wenig aus dem Ruder läuft, habe ich vor kurzem ein paar Sätze Darco E-Gitarrensaiten bestellt. Meine Hoffnung war, dass sie zumindest vernünftig genug sind, um damit die getesteten Gitarren zu besaiten, oder diejenigen, die ich nicht so oft spiele. Dass meine Erwartungen deutlich übertroffen werden, damit habe ich nicht gerechnet.

Eigentlich sollte das keine Überraschung sein, denn die Darco-Saiten werden von Martin & Co hergestellt, und es dürfte inzwischen jedem Gitarristen bekannt sein, dass Martin u.a. für sehr gute Akustikgitarrensaiten steht. Im E-Gitarrenland hört man allerdings kaum etwas von Martin, und bei ihrem unglaublich günstigen Preis will man einfach nicht glauben, dass die Darco-Saiten mit den „großen Jungs“ mithalten können. Doch genau das tun sie.

Ich werde euch nicht erzählen, die Darcos seien besser als Ernie Ball, D’Addario oder GHS - das wäre gelogen. Die Darco-Saiten kosten aber etwa die Hälfte und sind fast genau so gut. Sie haben sicherlich nicht diesen Aha-Effekt, den die frisch aufgezogenen Slinkys haben. Sie sind auch nicht so haltbar wie die GHS Boomers oder klanglich ausgewogen wie die D’Addario XL. Aber sie lassen sich sehr gut spielen, sind relativ langlebig und erzeugen einen brillanten, jedoch angenehmen Sound. Besonders gerne mag ich die griffigen Diskantsaiten, die das Bending wunderbar unterstützen. Alles in allem sind die Darcos m.E. eine exzellente Wahl für Blues und Classic Rock.

Nur weil ich mit diesen Saiten sehr zufrieden bin, heißt das natürlich noch lange nicht, dass sie jedem gefallen werden. Die Basssaiten sind z.B. ein wenig „lose“ und klingen nicht artikuliert genug für modernen Heavy Rock oder Metal. Wer ein möglichst geschmeidiges Spielgefühl sucht, wird bei den Darcos wahrscheinlich auch nicht fündig. Ansonsten ist bei diesem Preis-Leistungsverhältnis das Antesten definitiv empfehlenswert.