Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

Staigerstr. 7
70499 Stuttgart
Germany

+49 172 6937722

Gitarrenunterricht und Ukulele-Unterricht in Stuttgart | Kurse, Workshops und Events für Anfänger und Fortgeschrittene | Lernen Sie Gitarre, Bass oder Ukulele!

D’Addario NS Micro Tuner

Gitarren-Blog

Gitarren-Blog: Testberichte zu Gitarren-Equipment, Interviews, Storys, Tipps u.v.m.

D’Addario NS Micro Tuner

Mihai Curteanu

Als ich vor ein paar Jahren meinen ersten NS Mini Headstock Tuner von Planet Waves bestellte, war ich sofort begeistert. Ohne lange zu überlegen, kaufte ich mir ein zweites Gerät und dachte, dass ich eigentlich sogar noch mehrere davon gebrauchen könnte. In der Praxis erwies sich der Mini Tuner allerdings als ein wenig problematisch: ab und an schien das Gerät einfach „verwirrt” zu sein und wollte sekundenlang keine Töne mehr anzeigen. Das ist natürlich uncool, also bestellte ich doch keine weiteren.

Der D’Addario NS Micro Tuner (PW-CT-12), den ich heute teste, ist die neue und angeblich verbesserte Version des ursprünglichen Mini Headstock Tuners. Und es sieht tatsächlich so aus, als hätte der Hersteller das oben genannte Problem gezielt behoben. Es fällt mir nämlich gleich auf, dass das neue Gerät die Töne blitzschnell und akkurat erkennt. Und das tut es tatsächlich immer wieder zuverlässig und ohne jegliche Verzögerung. Die guten Nachrichten hören hier nicht auf: der Micro Tuner ist kleiner geworden, die Klemme wirkt robuster, und man kann durch die Flip Screen Funktion die Anzeige umdrehen, falls man das Gerät an die Vorderseite der Kopfplatte klemmen möchte.

Minus-Punkte? Gibt es, ehrlich gesagt, kaum. Bei penibler Betrachtung hat der D’Addario Micro Headstock Tuner höchstens ein paar „Micro-Nachteile“:

  • Die mitgelieferte 3V-Batterie war bereits entladen und musste nach einem einzigen Tag ausgetauscht werden.
  • Das eingebaute Metronom läuft nur über visuelle Anzeige (also lautlos) und ist somit ziemlich nutzlos.
  • Das Gerät hat zu viele Knöpfe (insgesamt 5), wobei die meisten Benutzer nur einen einzigen wirklich brauchen: den Ein/Aus-Schalter.

Was am Ende aber wirklich zählt: schnelle, zuverlässige Stimmfunktion und stabiles Klemmsystem – beides vorhanden.